FANDOM


Campuslösungen 02 >>

Campus Lösungen 01 Großes Wiedersehen

Campus1e

"Rosalia hat dir versprochen, dich bei deiner Ankunft zu empfangen. Gestresst wartest du darauf, deine Freundin nach vier langen Jahren wiederzusehen! Bist du bereit für die Einschreibung? Triff die letzten Vorbereitungen und hole deine Zimmerschlüssel fürs Studentenwohnheim ab. Entdecke die Schlafräume und lerne deine neue Zimmergenossin kennen."




+ = Positive Antwort

- = Negative Antwort

/ = Gleichbleibende Antwort

? = Weiß ich nicht




Information: 

  • Es ist ab jetzt nicht mehr so, dass ihr pro Laufen 2 AP zahlen müsst, sondern pro Dialog!
  • Wir haben das Gefühl, dass das hier mit den Bildern etwas strenger geworden ist... Bei wichtigen Antworten würden wir euch daher raten, keine negativen Antworten zu nehmen, falls ihr das Bild bei der Person haben wollt. Bei neutralen Antworten geht es meistens noch, aber bei den positiven Antworten solltet ihr eigentlich nichts falsch machen können.




Episodenverlauf: Kosten ca. 1.070 APs

  • Finde heraus, wo du dich einschreiben kannst. - Kunstgebäude (Yeleen & Chani) - Haupthörsaal (Verwaltungsangestellter)
  • Schreib dich für den Kurs von Herrn Zaidi ein. - Hörsaal 2 - WICHTIG! Danach Chance Castiels Bild auf dem Flur einzusammeln. Wenn ihr aus dem Hörsaal raus geht, erscheint links das Konzertposter von Castiel an der Pinwand. Um es zu bekommen muss man nur noch drauf klicken.




Campus Episode 1 Poster Castiel








  • Finde dein Wohnheimzimmer. - Kunstgebäude - Innencampus (Melody) - Halle Studentenwohnheim - Flur Studentenwohnheim - Zimmer Sucrette
  • Gehe ins Café. -  Flur Studentenwohnheim -  Halle Studentenwohnheim - Innencampus - Seitengasse - Café außen - Café innen
  • Gehe zurück zur Uni, um dich umzuziehen. - Parkeingang - Park (Treffen Tantchen / schenkt uns eine Tasche!!) - Parkeingang - Seitengasse - Außencampus mit Bushaltestelle (Chani) - Innencampus
    Finde den Verantwortlichen für die Anmeldungen und versuche ihn zu überzeugen. -  Kunstgebäude - Haupthörsaal (Morgan) - Kunstgebäude -  Innencampus - Bibliothek (Verwaltungsangestellter)
  • Geh zur Willkommensveranstaltung. - Innencampus - Mensa
  • Geh in dein Zimmer, um dich nachzuschminken. - Innencampus (Yeleen und Rayan) - Halle Studentenwohnheim - Flur Studentenwohnheim - Zimmer Sucrette
  • Triff Rosalia an der Bar auf dem Campus. -  Seitengasse - Café außen
  • Geh in die Bar hinein.
  • Geh zurück zum Campus. - Seitengasse (Nathaniel)




Agathac


Das Geschenk von Tante Agatha: Nachdem wir unsere die Bewerbung im Café bei Hyun abgegeben haben, sollen wir zurück an die Uni gehen. um uns umzuziehen, davor müsst ihr nochmal im Park vorbeischauen. Denn dort schenkt euch Tantchen eine Tasche.


E1c









Rayanbanner
 




Rayan: Hallo! Sie möchten sich also einschreiben?

  1. Ähm, ja. Ich glaube. Deshalb bin ich hier. (wichtig für das Bild mit Rayan)
  2. Ja! Ihre Präsentation war einfach genial! -




Rayan: Es ist nicht schlimm, Zweifel zu haben: "Die Ungewissheit ist es, die uns reizt. Ein Nebel macht die Dinge wunderschön."
Picasso?

  1. Picasso?
  2. Oscar Wilde? (wichtig für das Bild mit Rayan)
  3. Andy Warhol?
  4. Ein sehr schöner Satz. Wo muss ich unterschreiben? -




Rayan: Da sind wir schon zu zweit! Sie wollen sich also für den Kurs einschreiben ...?

  1. Genau. Ich lasse mich "von der Ungewissheit reizen", wie Sie so schön gesagt haben.  +10  (wichtig für das Bild mit Rayan)
  2. Ja, bitte. Ich habe die Uni extra wegen dieses Masterkurses gewählt. 




Rayan: Ich hoffe, der große Campus schüchtert Sie nicht allzu sehr ein?

  1. Einschüchtern? Mich? Nein, ich gewöhne mich schnell ein ... /
  2. Ich gebe zu, die Uni ist größer als ich dachte … +




Rayan: Indem man sich seine Ängste eingesteht, kämpft man dagegen an. Ich werde Ihnen unauffällig den Campusplan geben, den ich in meiner Jackentasche versteckt habe, um nicht wie ein Idiot zu wirken ...

  1. Da fühle ich mich gleich weniger allein! +
  2. Danke für Ihre wertvolle Hilfe! /




Rayan: Ich habe es schon ein paar anderen Studenten gesagt: Auf dem Weg hierher habe ich gesehen, dass das Café direkt neben der Schule Sweet Amoris einen Studenten oder eine Studentin zur Aushilfe sucht. Vielleicht interessiert Sie der Job ja ...

  1. Oh, danke! Das ist genau die Art von Nebenjob, die ich suche …  +10 (wichtig für das Bild mit Rayan)
  2. Kellnerin ... Das ist nicht gerade mein Traumjob ... Aber ich sehe es mir mal an. Danke! -




Rayan: …

  1. In meinem Zimmer bekomme ich Heimweh … /
  2. Es ist einfach nur der erste Tag des neuen Semesters ... Das ist immer ziemlich aufwühlend … /




Hyunbanner





Hyun: Hast du schon mal in einem Café oder einer Bar gearbeitet?

  1. Ja, natürlich! -
  2. Nicht wirklich. Aber ich lerne sehr schnell! +
  3. Ähm ... Ich habe zu Hause immer gekocht und den Tisch gedeckt. /




Hyun: Was ist deine Stärke?

  1. Meine Freundlichkeit. /
  2. Ich bin sehr hilfsbereit. -
  3. Mein Humor. + (wichtig für das Bild mit Hyun)




Hyun: Was ist ein Macchiato?

  1. Eine Kaffeeart, oder? /
  2. Milchkaffee für Hipster. + (wichtig für das Bild mit Hyun)
  3. Eine heiße Schokolade mit Nusstücken und Sahne. -




Hyun: Setze diese Wortliste fort: Capuccino, Nougatcreme, Menükarte, Teetasse ...

  1. Café
  2. Sellerie + (wichtig für das Bild mit Hyun)
  3. Sonnenschirm




Hyun: Aber ... Möchtest du vielleicht etwas trinken? Es sind keine Gäste da und ich wollte gerade Pause machen.

  1. Ja, gerne! + (wichtig für das Bild mit Hyun)
  2. Das ist nett, aber ich habe leider schon etwas vor.




Hyun: Was darf ich dir bringen?

  1. Eine Limo. /
  2. Einen Wodka Red Bull. -
  3. Einen Kaffee. +(wichtig für das Bild mit Hyun)




Hyun: Sag mal, Eeasy, ich habe dich hier noch nie gesehen ... Und man läuft eigentlich allen ständig über den Weg. Heißt das, du wohnst noch nicht lange hier?

  1. Gut geschulssfolgert, Sherlock! + (wichtig für das Bild mit Hyun)
  2. Nicht wirklich …




Hyun: Wenn du die Stadt schon kennst, hast du hier sicher auch schon deine Lieblingsorte, deine Freunde, einen Freund ...?

  1. Ich habe noch ein paar alte Schulfreunde in der Stadt. Aber ich bin heute Morgen erst wieder hier angekommen. + (wichtig für das Bild mit Hyun)
  2. Das ist eine ziemlich persönliche Frage ... -




Piabanner





Pia: ...

  1. Und was studierst du, Pia? - (wichtig für das Bild mit Pia)
  2. Seid ihr nach meinem Umzug alle in Kontakt geblieben? /



  1. Vielleicht haben wir sie auch falsch eingeschätzt und es wird gar nicht so schlimm … + (wichtig für das Bild mit Pia)
  2. Ich wünschte, ich könnte einen Weg finden, um möglichst schnell die Mitbewohnerin zu wechseln … /



Pia: Ich habe mich immer gefragt, ob du nicht heimlich etwas mit ihm hattest ... und es uns nicht erzählt hast ...

  1. Ich gebe zu, er gehörte damals zu den Jungs, die mir gefielen ... -
  2. Nein! So etwas hätte ich doch erzählt! /



  1. (Wenn ich an Prüfungen denke, fällt mir gleich eine Person wieder ein ... Nathaniel.)
  2. (Ich denke im Moment lieber nicht an die Prüfungen ... Mich interessiert eher, was Pia so macht.) +  (wichtig für das Bild mit Pia)



  1. Die nächste Runde geht auf mich! (Preis 20 $) + (wichtig für das Bild mit Pia)
  2. Ich gehe mir noch etwas zu trinken holen. -




Nathaniel-Logo




  1. Hört zu, ich will keinen Ärger. Lasst mich einfach vorbei. → Bild Nathaniel, allerdings verbraucht ihr bei dieser Auswahl mehr APs
  2. Wenn ihr auch nur einen Schritt näher kommt, schreie ich! Lasst mich einfach vorbei! SOFORT! + (wichtig für das Bild mit Nathaniel)



  1. Ich habe euch gewarnt. Ich werde schreien! + (wichtig für das Bild mit Nathaniel)
  2. Lass mich durch. Ich sage das zum letzten Mal!



  1. Je mehr, desto besser, oder?
  2. Das wollte ich auch nicht. Ich gehe jetzt. +  (wichtig für das Bild mit Nathaniel)



  1. (Ich habe keine andere Wahl. Wenn ich schreie, wird mich schon jemand hören.) +  (wichtig für das Bild mit  Nathaniel)
  2. (Ich werde ihm mit dem Knie einen Stoß an die richtige Stelle versetzen ...)




Rosabanner




Rosalia: Viele sind mittlerweile weggezogen. Aber ein paar sind geblieben. Du wirst ihnen sicher über den Weg laufen!

  1. Wie geht es Lysander? /
  2. Hast du etwas von Castiel gehört? /
  3. Und Nathaniel? /
  4. Weißt du etwas von Armin und Alexy?
  5. Ist Kentin auf die Millitärschule zurückgekehrt? /



Rosalia: ..

  1. Mojitos? Bist du sicher?  +5 bei Alexy
  2. Perfekt!  +5 bei Rosa
  3. Ich würde lieber mit einem Bier anfangen. +5 Pia



Rosalia: Und du dachtest, es wäre eine gute Idee, zum Konzert deines Ex zu gehen und zu sehen, was aus ihm geworden ist?

  1. Ich gebe zu, ich bin ein bisschen neugierig. Vielleicht erinnert er sich auch gar nicht mehr an mich. /
  2. Glaubst du, ich habe eine Chance? Ich meine ... wenigstens kurz mit ihm zu reden? /



Rosalia: …

  1. Vielleicht haben wir sie auch falsch eingeschätzt und es wird gar nicht so schlimm … + (wichtig für das Bild mit Pia)
  2. Ich wünschte, ich könnte einen Weg finden, um möglichst schnell die Mitbewohnerin zu wechseln /




Alexybanner




Alexy: Na, so was! Früher war doch immer eher ich es, der dich in den Arm genommen hat ...

  1. Du hast mir so gefehlt!
  2. Wenn du da bist ... Ist Armin dann auch hier?



Alexy: …

  1. Und du, Alexy ... Hast du ... jemanden? +
  2. Gut, was habe ich hier verpasst? Ich will alles wissen! /



Alexy: Wie war dein erster Tag in der Uni? Hast du dich einigermaßen zurecht gefunden?

  1. Einigermaßen. Rosalia hat mich in der Höhle des Löwen allein gelassen.
  2. Es geht so. Der Tag wat etwas schwierig, aber mit euch kann er jetzt nur besser werden. +



Alexy: ...

  1. Hast du Kentin eigentlich mal wieder gesehen, Alexy? /
  2.  Und was gibt es sonst so Neues? /




Alexy:

  1. Und du Alexy ... Hast du .. jemanden? /
  2. Gut, was habe ich hier verpasst? Ich will alles wissen!! +




Melodybanner




Melody: Ja! Ich bin nie weggezogen.

  1. Du hast dich überhaupt nicht verändert! -
  2. Melody! Dann können wir ja unsere alte Schulclique wieder aufleben lassen! +



Melody: Das ist das erste Mal, dass sich eine Studentin um all das kümmert.

  1. Eine ziemlich große Verantwortung. +
  2. Dann bist du jetzt auch Studentenvertreterin! Super! -



Melody: Ja, er ist immer noch hier ... Aber ich habe länger nichts von ihm gehört. Das interessiert mich auch nicht.

  1. Ach, ja? Was ist denn passiert? Ich weiß noch, dass du ihn in der Schulzeit toll fandest! -
  2. Ach, ja? Ich habe auch nichts mehr gehört ... Ich frage mich, was aus ihm geworden ist … /



Melody: Ja, wir reden über denselben Nathaniel. Du wirst sehen. Ich muss jetzt leider los. Rayan ... Ähm, Herr Zaidi wartet sicher schon auf mich, um die Einschreibungen fertigzumachen.

  1. Warte, Melody! Heute Abend treffe ich Rosalia in der Bar auf dem Campus, um auf die guten alten Zeiten anzustoßen. Hast du Lust mitzukommen? +
  2. (Gespräch beenden) /



Melody: Ja, wie ich dir schon erzählt habe, bin ich studentische Hilfskraft von Professor Zaidi. Deshalb brauchte ich ein Zimmer mit einem großen Schreibtisch und habe daher ein Einzelzimmer bekommen.

  1. Dabei hat der Verwaltungsangestellte gesagt, es gäbe keine andere Lösung … + (wichtig für das Bild mit Pia)
  2. Gut, kann mir einer von euch vielleicht endlich erklären, warum Nath nicht zu unserem Wiedersehenstreffen eingeladen ist? -
  3. Pia, hast du auch ein Wohnheimzimmer? + (wichtig für das Bild mit Pia)




Chanibanner




Chani: Er hat mich gefragt, ob ich nicht lieber einen Sarg möchte ... Sehr freundlich, der Typ.

  1. Ich hätte wirklich lieber einen Sarg gehabt … +
  2. Keine Sorge, du warst nicht die Einzige, die sich einen Spruch anhören musste. Er war zu allen so. /



Chani: ...

  1. Ich treffe später eine Freundin in der Bar auf dem Campus. Hast du Lust mitzukommen? +10 
  2. Dann lass ich dich jetzt mal dein Zimmer ansehen und hoffe, dass du mehr Glück hast als ich. /



Chani: Sag mir jetzt nicht, dass er dich völlig kalt lässt! Selbst ich war kurz sprachlos, als ich heute Morgen in den Raum zur Einschreibung kam ...

  1. Keine Ahnung, wovon du redest … /
  2. Ich gebe zu ... Er hat dieses "gewisse Etwas" ... /




Yeleenbanner




Yeleen: Oh, Morticia kann sogar sprechen!

  1. He, du! Hast du nichts Besseres zu tun?! -10
  2. Sind wir für so ein kindisches Benehmen nicht langsam zu alt? -



Yeleen: In der Uni gibt es mehr als 3000 Studenten und ausgerechnet wir beide müssen das Zimmer teilen?

  1. Wie eine Ironie des Schicksals, oder? /
  2. Wir haben wohl keine andere Wahl. Sollen wir dann nicht einfach nochmal von vorne beginnen? -



Yeleen: Ich glaube, dir ist etwas noch nicht ganz klar: Niemand wagt es, so mit mir zu reden wie du vorhin.

  1. Hör zu, vielleicht hätte ich mich nicht einmischen sollen. /
  2. Und wer hat dir das Recht gegeben, so mit Chani zu reden? -



Yeleen: Okay, komm erstmal rein.

  1. Hast du dir schon eins der Betten ausgesucht? - 
  2. Meine Seite ist wahrscheinlich die, wo noch nicht überall Klamotten herumliegen. /



Yeleen: …

  1. Wenn die Situation nun einmal so ist, sollten wir vielleicht einfach das Beste daraus machen, oder? Wie heißt du? -
  2. Denk, was du willst. Ich nehme diese Seite hier. Und wir müssen uns schließlich auch nicht unterhalten. /



Wir verschütten den Farbtopf über Yeleens Bett

  1. (Ich werde ihr Bett abziehen und ihr meine Bettwäsche geben.) +
  2. (Ich lasse alles so und rede später mit ihr darüber.) -
  3. (Ich werde so tun, als sei nichts passiert.) /




Morganbanner




Morgan: ...

  1. Du suchst auch etwas, oder? +
  2. Ich muss mich beeilen, sonst verpasse ich noch die Willkommensveranstaltung. Nochmal vielen Dank! /




Vfa




Verwaltungsangestellter: Hallo, junge Dame, was kann ich für Sie tun?

  1. Ich möchte mich gerne für Moderne Kunstgeschichte einschreiben. /
  2. Ich würde gerne den Schlüssel für mein Wohnheimzimmer abholen. /



Verwaltungsangestellter: …

  1. (Ihn freundlich wecken) /  (weitere Dialoge möglich)
  2. (Aufgeben) /



Verwaltungsangestellter: So leid scheint es Ihnen nun wieder auch nicht zu tun ...

  1. Ich wollte Sie nur an die Willkommensveranstaltung erinnern, damit Sie sie nicht verpassen! / 
  2. Ich habe eine Frage zu den Wohnheimzimmern … /



Verwaltungsangestellter: Sehr sympathisch ... Das werde ich mir merken ...

  1. Kein Problem … /
  2. Genau ... Wo Sie es erwähnen … / 




Paltrybanner





Frau Paltry: Weiß jemand, was ein Kurs zur persönlichen Weiterentwicklung ist?

  1. Ein Kurs, in dem wir Methoden lernen, mit denen wir uns auf die Abschlussprüfungen vorbereiten können. -
  2. Ein Kurs, in dem wir über Probleme sprechen, die uns im Alltag begegnen oder die gerade aktuell sind. + (+5 Rayan)
  3. (Nichts antworten) /




Weiterer Dialog

  1. (Die Tür mit Gewalt öffnen) / (Wir bekommen, das mit der Tür alleine hin)
  2. (Auf Hilfe warten) / (Melody kommt her und hilft uns)




Episodenoutfit:

Campus Episode 1 Outfit











Campusbilder


(Ende Episode 1)